winning-1529402_1920

So erreichst Du Deine Ziele

Neues Jahr – neue Vorsätze.

Warum eigentlich?

Warum tun wir uns das eigentlich an?
Wollen wir uns in unserem Glück beschneiden? (Rauchen aufhören, trinken aufhören, kein Fleisch mehr essen, Abnehmen, keine Süßigkeiten essen, usw…)

All diese Vorsätze legen wir uns auf, weil sie schwierig zu erreichen sind – warum schwierig?

Ganz einfach: Sie machen uns keinen Spaß!

Warum haben wir dann solche Ziele?
Warum wollen wir das Schöne und Angenehme aus unserem Leben verbannen?

Das hat verschiedene Gründe.

  • Wir haben bemerkt, dass uns unser Verhalten nicht gut tut.
  • Wir glauben, dass das Ziel uns glücklich macht.
  • Wir sehen an anderen Menschen, dass es erstrebenswert ist.
  • Unser soziales Umfeld möchte, dass wir uns ändern.

Du siehst schon: Das Ziel, welches Du erreichen möchtest ist nicht immer Dein eigenes Ziel.

Es kommt oft von Aussen.

Damit DU Dein Ziel erreichen kannst, beantworte für Dich folgende Fragen:
  • Warum möchtest Du Dein Ziel erreichen?
  • Was macht Dein Ziel so attraktiv?
  • Was genau verändert sich an Deinem Alltag, wenn Du das Ziel erreicht hast?
  • Wie reagieren Freunde und Verwandte, wenn sie es mitbekommen?
  • Wie fühlst Du dich, wenn Du Dein Ziel erreicht hast?
Schmücke Dein Ziel so schön und positiv aus, wie es nur geht.

Sage also nicht: “Ich möchte kein Fleisch mehr essen.” sondern:

“Ab jetzt bin ich stolzer Vegetarier.”

Nicht: “Ich möchte abnehmen!” sondern

“Ich fühle, wie durch meine gesunde Lebensweise die Kilos schmelzen. In 10 Wochen verliere ich mindestens 10kg.” (Wow, das fühlt sich gut an!)

Nicht: “Ich möchte das Rauchen aufhören.” sondern

“Ich bin Nichtraucher und das tut mir gut!”

Dein Ziel muss erreichbar und strukturierbar sein.
Z.B:
Nicht: “Ich möchte weniger Rauchen” sondern “Ich höre das Rauchen ganz auf!” oder “Ich rauche nur noch 2 Zigaretten am Tag!”
Nicht: “Ich möchte abnehmen” sondern “Ich werde 10 kg in 10 Wochen abnehmen!”

Ganz wichtig ist folgende Frage:
Ist es wirklich DEIN Ziel?

Oder hast Du es von jemandem übernommen? (Mein Nachbar hat das Rauchen aufgehört. Vielleicht sollte ich es auch aufhören, es soll ja so ungesund sein.)

Um es wirklich zu schaffen, ist es wichtig, dass Du voll und ganz hinter Deinem Ziel stehst. Es muss aus Dir heraus kommen. (Meine Haare und Kleider stinken nach Rauch, ich habe gelbe Fingernägel und Raucherhusten. Ich möchte diese Last loslassen können und gesund leben!)

Mache Dir nun Gedanken über den Weg zum Ziel:
  • Was genau musst Du tun, um erfolgreich zu sein?
  • Fange JETZT an!
  • Überlege Dir Zwischenschritte die Du erreichen musst. Nach jedem erreichten Zwischenschritt belohne Dich. (Raucher: Nach 4 Wochen sind die Synapsen im Gehirn verkümmert, die für die “Angewohnheit” zuständig sind. Feiere diesen Erfolg z.B. mit einem guten Essen.
    Abnehmen: Nach der ersten Woche 1-2 kg weniger? Belohne Dich z.B. mit einer Wellnessmassage)
Worst case: Was, wenn Du schwach wirst?

Mache Dir einen Notfallplan für den Ernstfall.
(Raucher: Es geht nicht anders? Dann rauche! ABER: Rauche eine andere Marke. Rauche bewusst! Nimm die Zigarette in die andere Hand. Rauche höchstens 3 Züge! Überleg Dir genau, ob es das Wert ist!
Abnehmen: Enge Dich nicht zu sehr ein! Du darfst mal ein Stückchen Schokolade essen, aber nicht die ganze Tafel 😉 …doch passiert? -Dann ab zum Joggen!)

Verbinde Dich mit Deinem Ziel! Führe Dir vor Augen, warum Du diesen Weg gehst. Sage Dir selber: ICH SCHAFFE DAS!

Mache niemand anderen Schuldig! Es ist Dein eigener Wunsch das Ziel zu erreichen. Wenn Dir eine Situation dazwischen kommt, die Dich schwach werden lässt, sage zu Dir:

“Davon lasse ich mich nicht aufhalten!”

Das Wichtigste:

Bleibe in Deiner SELBSTVERANTWORTUNG!!!

Niemand zwingt Dich diesen Weg zu gehen! Es ist Deine eigene Entscheidung!
Da niemand ausser Dir die Verantwortung für das Erreichen Deines Zieles trägt, kann Dich auch NIEMAND daran hindern, es zu schaffen!

Es liegt in Deinen Händen…

…UND DU SCHAFFST DAS!!!!

Teile diesen artikel

Share on facebook
Share on google
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on print
Share on email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hinweis zum Datenschutz: Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse und mein Name gespeichert werden, damit ich einen Kommentar zu diesem Blogartikel abgeben kann. Meine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Meine IP-Adresse wird nicht gespeichert. Die Daten werden über eine verschlüsselte Verbindung übertragen und sind sicher. Ich stimme dieser Regelung und den → Datenschutzbedingungen zu.


CAPTCHA-Bild
Bild neu laden

Trage Dich in den „Entspannten Brief“ ein und erhalte regelmäßig kurze Entspannungsübungen für den Alltag, neueste Blogartikel und Angebote.