Starte JETZT
in ein
AUSGEGLICHENES Leben

- Glücklich und frei -

Stressfrei im Alltag
-Einfach ausgeglichen-

Erhalte den „Entspannten Brief“

– Entspannungsübungen
– neueste Blogartikel
– kleine Aufmunterer
– Neuigkeiten
– und vieles mehr
Joachim Auer
Joachim Auer
Weiterlesen
Vielen Dank für die tolle Zeit. Ein unvergleichlich sinnliches Erlebnis mit viel Liebe zum Detail und einer Prise Gänsehautfeeling. Gerne wieder, ich freue mich drauf. (Hand- und Fußreflexzonen- Wellnessmassage 12.03.2019)
Ramona K.
Ramona K.
Weiterlesen
Ich habe einen der ersten Kurse besucht und bin immernoch total entspannt. Obwohl es schon ein paar Jahre her ist, wende ich die Techniken vom Autogenen Training noch oft zu hause an. Hoffentlich schaffe ich es bald mal wieder zu Dir!
Doris H.
Doris H.
Weiterlesen
Ach was soll ich sagen. Die Gruppenstunden sind immer so schön. Ich schlafe zwar immer ein, aber Du sagtest ja, dass das nichts ausmacht. Einfach nur schön!
Petra M.
Petra M.
Weiterlesen
" ich komme in meinem stressigen Alltag leider nur selten zur Ruhe " Deine Stimme beruhigt mich und ich kann mich so richtig fallen lassen und bin in dieser Zeit ganz bei mir und mein Körper hat die Möglichkeit einfach mal abzuschalten! Ich freue mich jede Woche auf die Stunde mit dir ! " Danke <3
Previous
Next

Entspannung

Lerne die klassischen Entspannungsmethoden wie das autogene Training nach Schultz oder die progressive Muskelentspannung nach Jacobsen

Richtungswechsel

Mit einfachen Tricks die negative Gedankenspirale verlassen und in einen glücklichen und ausgeglichenen Alltag starten

Selbstfindung

Du bist richtig, genau so, wie Du bist!
Aber wer bist Du eigentlich?
Finde heraus was Du wirklich willst, was DEINE Ziele sind und wie Du sie erreichen kannst.

Neueste Blogartikel

Vermeide die 3 Winterblues-Fehler

Der Winter ist jetzt in seiner kältesten Phase angelangt. Draußen stürmt und schneit es, die Tage sind kurz, die Nächte lang. Vielen von uns vergeht

Lesen »

So erreichst Du Deine Ziele

Neues Jahr – neue Vorsätze. Warum eigentlich? Warum tun wir uns das eigentlich an?Wollen wir uns in unserem Glück beschneiden? (Rauchen aufhören, trinken aufhören, kein

Lesen »